Ihre Daten sind wichtig, aber nur weil Sie Ihren Papierkorb geleert haben, bedeutet das nicht, dass die Datei nicht wiederhergestellt werden kann.

Hinweis: Dies funktioniert sowohl unter Windows 7 als auch unter Windows 8.

Sicheres Überschreiben von freiem Speicherplatz

Wenn Sie eine Datei aus dem Windows-Papierkorb löschen, wird nicht die eigentliche Datei gelöscht, sondern der von der Datei belegte Speicherplatz wird einfach als frei markiert, damit eine andere Datei diese Blöcke auf Ihrer Festplatte nutzen kann. Eine Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Ihre Daten nicht wiederhergestellt werden können, besteht darin, den gesamten freien Speicherplatz einfach mit zufälligen Daten zu überschreiben. Klicken Sie dazu auf Start und öffnen Sie eine administrative Eingabeaufforderung.

Wenn die Eingabeaufforderung geöffnet wird, geben Sie ein:

cipher /w:F:\

Dabei ist F der Buchstabe des Laufwerks, auf dem Sie den freien Speicherplatz sicher überschreiben möchten.

Der freie Speicherplatz wird, wie oben zu sehen, in drei Durchgängen überschrieben.

Zuerst mit allen Nullen – 0x00
Zweitens mit allen 255er Werten – 0xFF
Schließlich mit Zufallszahlen

Das war’s auch schon. Es hat etwa 25 Minuten gedauert, um 50 GB freien Speicherplatz auf meinem System zu überschreiben, aber das kann bei Ihnen anders sein.

SDelete

Wenn Sie ein Tool eines Drittanbieters verwenden möchten, können Sie alternativ SDelete aus Microsofts Windows SysInternals Suite kostenloser Dienstprogramme verwenden. Laden Sie einfach die Datei herunter und entpacken Sie sie.

Öffnen Sie dann den entpackten Ordner, geben Sie in der Navigationsleiste „cmd“ ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Führen Sie nun das Folgende aus:

SDelete -c F:

Dabei ist F der Buchstabe des Laufwerks, auf dem Sie den freien Speicherplatz überschreiben möchten.

Das war’s schon.